Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
     
 
Italienische Presse Hotels & Unterkünfte   Ferienhäuser & -wohnungen   Verkehrsbestimmungen  
  Ital. Mode & Outlets    Italienische Redewendungen Kulinarisches Wörterbuch Reisehinweise  
 
        
 
 
 
Ein ganz persönlicher Blick auf Italien
 
 
ITALIEN-NEWS
Rekordtief an Geburten in Italien
6. März 2017 – Immer weniger bambini in unserem Nach­bar­land! Laut dem ISTAT (Istituto Nazionale di Statistica / deutsch: Na­tio­nales Institut für Statistik) ka­men 2016 in Italien 474.000 Kinder auf die Welt, 12.000 weniger als 2015, was einem Rück­gang von 2,4 Pro­zent bedeutet. Einzige Ausnahme ist Südtirol mit einem Geburtenwachstum von 1,34 Pro­zent. Dadurch sinkt die italienische Bevölkerung auf 60,579 Millionen Ein­woh­ner, das sind 86.000 weniger als im Vorjahr. 216.000 Italiener wan­derten im vergangenen Jahr ins Ausland aus. 205.000 Aus­län­der erhielten die ita­lie­ni­sche Staatsbürgerschaft. Jetzt sucht die italienische Regierung nach Maß­nah­men einer gezielten Fa­mi­lien­politik, um diesem Trend ent­ge­gen­zuwirken.
 
                 ITALIENISCH: DAS WORT DER WOCHE
Die ursprüngliche Bedeutung des Wortes "falsariga" ist längst verblasst. Als Metapher ist es aber quicklebendig.
                         DAS REZEPT DER WOCHE
Die "klassische bruschetta" wird mit fein gewür­fel­ten und mit Basilikum garnierten Tomaten belegt.
Er ist der Trendwein in Italien: der Fragolino (kleine Erd­bee­re), ein köstlicher, lieblicher Perlwein mit fruchtigem Erd­beer­aroma.
Das leicht bittere Getränk Chinotto war lange Zeit in Italien in Ver­ges­sen­heit geraten. Heute kommt es wieder in Mode.