Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
     
 
Italienische Presse Hotels & Unterkünfte   Ferienhäuser & -wohnungen   Verkehrsbestimmungen  
  Ital. Mode & Outlets    Italienische Redewendungen Kulinarisches Wörterbuch Reisehinweise  
 
        
 
 
 
Ein ganz persönlicher Blick auf Italien
 
 
ITALIEN-NEWS
Faulenzerverordnung für Staatsdiener
28 August 2016 – Nach einer Verordnung der italienischen Re­gie­rung wird erstmals die Kündigung von Staats­be­am­ten mög­lich sein. Einer der Kündigungsgründe ist nachgewiesenes Fau­len­zen. Auslöser der Reform war eine Reihe von Skandalen. Beispielsweise je­ner der Beamten des Stadtrates von San Re­mo, die morgens ihre Zeitkarten stempelten, nur um dann gleich wieder nach Hause zu gehen. Solche "fannulloni" (Fau­lenzer ) werden den Kürzeren ziehen. Die Verordnung sieht u. a. vor, dass die Bediensteten höchstens vier Jahre (mit einer möglichen ein­ma­ligen Verlängerung von zwei Jahren) ein und dasselbe Amt ausüben können. Auch soll die Orientierung an Leistung eingeführt werden.
 
Möchten Sie neue, faszinierende Urlaubsorte in Italien ent­deck­en? Auf diesen Seiten finden Sie dazu einige nützliche Empfehlungen.
Er ist der Trendwein in Italien: der Fragolino (kleine Erd­bee­re), ein köstlicher, lieblicher Perlwein mit fruchtigem Erd­beer­aroma.
Das leicht bitter schmeckende Getränk Chinotto war lange Zeit in Italien in Ver­ges­sen­heit geraten. Heute kommt es all­mäh­lich wieder in Mode.
Was man mit Wortendungen alles sagen kann. Wissen Sie was eine Spaghettata ist?