Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
 

Zucche (Kürbisse)

Der Kürbis (Cucurbita) bildet eine Pflanzengattung aus der Familie der Cu­cur­bitaceae. Die Kürbissar­ten stammen großteils aus dem ame­ri­ka­ni­schen Kontinent. Es gibt Sa­men­funde, die sich auf 8000 bis 10.000 v. Chr. datieren lassen. Der Garten-Kürbis wurde in Mexiko und im Sü­den der USA domestiziert, der Mo­schus-Kürbis in Zentral-Amerika und der Riesenkürbis in Süd­ame­ri­ka. Vermutlich wurden ursprünglich nur die nahrhaften Samen ge­nutzt. Spä­ter wurde durch die Auslese nicht­bitte­rer Formen auch die Nutzung als Ge­müse möglich.
Kürbis heißt auf Italienisch "zucca", Mehrzahl "zucche" (Aussprache etwa dsukka, dsukke).

Zucca al forno (im Ofen gebackener Kürbis)
En einfaches, kalorienarmes und doch köstliches Gericht. Der Kürbis wird hier fast zum "vegetarischen" Steak. Man brauch ihn nur in nicht zu dünne Schei­ben schneiden, sie mit Öl und Origano, oder auch mit Rosmarin würzen, und sie im Ofen weichwerden lassen. Um das Gericht noch schmackhafter zu ma­chen, kann man die Kürbisscheiben auch mit kleinen Stückchen Gorgonzola belegen. Köstlich!

Risotto alla zucca (Kürbisrisotto)
Zutaten (4 Personen)

400 g Reis (Arborio oder Milchreis)
1 Zwiebel
1 L Gemüsebrühe
100 g Parmesan
300 g Kürbisfleisch (z. B. Hokkaido)
50 g Butter
Olivenöl
1/2 Glas Weißwein (trocken)

Zubereitung
Den Kürbis zunächst mit einem Küchenmesser halbieren, dann Kürbiskerne und Fasern mit einem Esslöffel aus den Kürbishälften herauskratzen. Die aus­gehöhlten Kürbishälften in Spalten schneiden. Das Fruchtfleisch mit einem kleinen Gemüsemesser von der Schale herunterschneiden, die Spalten zu Würfeln zerkleinern.
In einer nicht zu kleinen Kasserolle die fein gehackte Zwiebel in Olivenöl gla­sig dünsten und anschließend die Kürbiswürfel und den Reis hinzufügen. Bei geringer Hitze immer wieder umrühren, damit der Reis nicht anbrennt. Nach etwa 10 Minuten mit dem Wein ablöschen und die Flüssigkeit etwas einkochen lassen. Nach und nach die Brühe hinzugießen, dabei die Flüssigkeit zwischen­durch immer unter Rühren einkochen lassen. Falls erforderlich, kann auch noch etwas heißes Wasser hinzugefügt werden. Das Risotto sollte eine cre­mige Konsistenz bekommen.
Wenn der Reis halb gar ist, kann man auf Wunsch einen Rosmarinzweig hin­zufügen. Er sollte nicht trocken sein, damit er nicht die Nadeln verliert. Ein paar Minuten vor dem Fertigwerden werden die Butter und der Parmesan hinzugegeben und alles gut umgerührt.

Kürbis-Artischocken-Kuchen
Zutaten (4 Personen)

250 g Kürbisfleisch (z. B. Hokkaido)
350 g Mehl
100 g Scamorza (geräuchert)
4 Artischocken
180 g Butter
50 g Grana-padano-Käse (gerieben)
3 Eier
2 Blätter Salbei
Salz und Pfeffer
1 Zitrone
6 EL Sahne

Zubereitung
Die Butter mit dem Mehl vorsichtig verkneten, bis man eine krümelige Masse erhält. 100 ml kaltes Wasser hinzufügen und ausführlich kneten, bis man ei­nen glatten Teig erhält. Aus dem Teig eine Kugel rollen, in Frischhaltefolie ein­wickeln und im Kühlschrank mindestens zwei Stunden ruhen lassen.
In der Zwischenzeit den Kürbis würfeln und in Wasserdampf für etwa 15 Mi­nuten garen.
Artischocken reinigen und vierteln (siehe dazu ). Danach etwa 25 Minuten im Wasserdampf garen. Gut ausdrücken und im geriebenen Grana ein paar Mal wenden.

In einem Mixer den Kürbis, die Sahne, die Eier, den restlichen Grana, den fein gehackten Salbei und die geriebene Scamorza mixen. Pfeffern und salzen.

Den Teig dünn ausrollen und auf eine mit Backpapier ausgelegte Backform legen.
Den ausgelegten Teig ein paar Mal einstechen und mit den Artischocken gleich­mäßig belegen, die Schnittseite nach oben. Die Ränder des Teigs über die Form falten.

Im auf 180° vorgeheizten Backofen etwa 40 Minuten goldbraun backen. Aus dem Backofen nehmen und leicht abkühlen lassen. In Stücke schneiden und warm servieren.


Lasagne mit Kürbis und Feta-Käse
Zutaten (4 Personen)

500 g Lasagne
Béchamel (zubereitet mit 40 g Butter, 40 g Mehl und 400 ml Milch)
500 g Kürbischfleisch
250 g Feta
100 g geriebener Parmesan
5 trockene Amaretti
2 Salbeiblätter
1 Glas Milch
Salz, Pfeffer

Zubereitung
Zunächst wird die Béchamelsoße zubereitet. Die Butter zerlassen, Mehl hin­zugeben und anschwitzen lassen, ohne zu bräunen. Unter ständigem Rühren (damit sich keine Klümpchen bilden) gibt man in jeweils kleinen Mengen die Milch dazu und kocht die Soße auf. Gewürzt wird mit Salz und weißem Pfeffer.
Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden und mit etwas Butter, den Sal­bei­blättern, der Milch und einer Prise Salz auf niedriger Flamme garen. Fertig ist es, wenn die Milch völlig aufgesogen worden ist.
Die Hälfte der Kürbiswürfel wird nun zusammen mit den Amaretti und der Bé­chamelsoße im Mixer zu einer dicken Soße gequirlt, die an­schlie­ßend mit den restlichen Kürbis­wür­feln und fast dem gesamten Parmesan vermischt wird.
Die Lasagneblätter (jeweils 3 - 4 Stück auf einmal) in leicht gesalzenem sie­dendem Was­ser garen (bei frischer, ggf. selbst gemachter Pasta reicht jeweils 1 Minute, bei abgepackter richte man sich an die Packungsangaben). Vor­ge­koch­te Lasagne sollten auch noch kurz nachgegart werden. Wichtig ist, dass die gegarten Teigblätter noch Biss haben.
Anschließend eine viereckige eingebutterte Auflaufform (etwa 20 x 30 cm) abwechselnd mit Lasagneblättern, Kürbis-Bé­cha­mel-Soße und zerbröseltem Feta-Käse belegen. Die letzte Schicht soll aus Bé­cha­melsoße bestehen.
Zum Schluss mit dem restlichen Parmesan und der Feta bestreuen und bei 180° C im Backrohr gra­ti­nieren lassen, bis die Oberfläche goldbraun und knusprig ist.

Ein Kürbis-Rezept aus der Lombardei []   
 
 
Gemüse all'italiana: Über 200 vegetarische Rezepte aus allen Regionen Italiens
Gemüse all'italiana: Über
200 vegetarische Rezepte aus allen Regionen Italiens

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Trattoria-Küche
Trattoria-Küche
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Die Gesunde Küche
Die gesunde Küche
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Italienisches Gemüse
Verdura Italiana. Kochen mit italienischem Gemüse
von Yvonne Tempelmann
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Kürbis & Zucchini
Kürbis & Zucchini
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)