Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
 
Allein gegen die Mafia
Allein gegen die Mafia (Originaltitel: „La Piovra“, zu Deutsch „Die Krake“) ist eine vom italienischen Sender Rai Uno produzierte Fernsehserie. Sie lief in Italien in 10 Staffeln zwischen 1984 und 2001 und wurde hier zur erfolg­reichs­ten Fernsehserie aller Zeiten. Auch in Deutschland kam sie beim Publikum, aber auch bei der Kritik wegen ihrer authentischen, atmosphärisch dichten Handlung, ihrer spannenden Inszenierung und ihrer glaubhaften Schau­spie­ler­leis­tungen sehr gut an.
Regisseur der ersten Staffel war Damiano Damiani, die meisten späteren Staffeln wurden von Luigi Perelli inszeniert. Die Musik der Staffeln 2-10 schrieb Ennio Morricone.
Allein gegen die Mafia bedient sich realer Vorbilder, sowohl was Ursprung und Struktur der Mafia betrifft als auch was den schier aussichtslosen Kampf einzelner gegen die Gewaltstrukturen der Mafia angeht. Viele moralisch integre Polizisten bzw. Ermittler wie Carlo Alberto Dalla Chiesa, Giovanni Falcone oder Paolo Borsellino wurden in den 80er und 90er Jahren von der Mafia ermordet.
Rezension (Amazon.de Redaktion)
In Allein gegen die Mafia kämpft der Kommissar Cattani (Michele Placido) un­er­müd­lich gegen die organisierte Kriminalität: packende Fernsehunterhaltung aus Italien mit europäischer Starbesetzung! Die italienische Fernsehserie Allein gegen die Mafia ist ohne Zweifel der gelungenste Versuch einer adä­qua­ten Umsetzung einer spannenden Thematik. Wie der Titel bereits verrät, geht es natürlich um die Mafia, die klassisch italienische Variante organisierter Kriminalität, die seit vielen Jahrzehnten nicht nur die italienische Öffentlichkeit in Atem hält, sondern sich wie ein Krake über die gesamte westliche Welt ausgebreitet hat. Allein gegen die Mafia startete im Jahr 1984 und war von Beginn an ein regelrechter Straßenfeger. Auch in Deutschland hatte die Serie für heutige Verhältnisse unglaubliche Einschaltquoten und in vielen anderen europäischen Ländern wiederholte sich dieser Erfolg.
Großen Anteil daran hatte die vom wunderbaren Michele Placido verkörperte Hauptfigur des Corrado Cattani, der im Laufe der ersten vier Staffeln vom Schicksal arg gebeutelt wird.
Staffel 1
Die vom italienischen Starregisseur Damiano Damiani inszenierte erste Staf­fel beginnt mit der Ankunft Cattanis in Sizilien. Der junge Mailänder Com­mis­sario wird von höchster Stelle dorthin berufen, um den ermordeten lokalen Polizeichef zu ersetzen. Seine Ermittlungen schreck­en die Unterwelt auf und es dauert nicht lange, bis Cattani in einen un­durch­schaubaren Sumpf von Korruption und Mord verstrickt ist. Als der Mob auch nicht vor seiner Familie Halt macht, verändert sich Cattanis Leben grund­sätzlich und wird in der Folge ausschließlich vom Kampf gegen die über­mäch­tigen Strukturen der Mafia bestimmt.
Staffel 2
In der zweiten Staffel verlagert sich der Focus zunehmend auf internationale Geschäfte der sizilianischen Mafia. In den Blickpunkt geraten amerikanische Verbindungen sowie die Kontakte in den italienischen Regierungsapparat. Eine zentrale Rolle spielt hierbei eine Geheimloge, was eine offene Anspielung auf die Loge P2 war, die in den 80er Jahren in Italien aufgedeckt wurde.
Staffel 3
Cattani hat genug von den Machenschaften der Mafia. Er lebt zurückgezogen in einem Kloster. Sein Kampf gegen die Mafia war nicht gerade erfolgreich. Im Gegenteil. Der Clan hat ihm alles genommen, was ihm wichtig war. Zudem plagen ihn Gewissensbisse, dass gerade sein obsessives Bestreben dem organisierten Verbrechern das Handwerk zu legen, für die tragischen Geschehnisse verantwortlich seien. Dem amerikanischen Agenten Donato gelingt es dennoch, den mutlosen Cattani zu reaktivieren. Diesmal ist es ein Ring international operierender Waffenschieber, den Cattani auffliegen lassen soll ...
Staffel 4
Ein neuer Fall führt Cattani zu seinem alten Feind Tano Carridi: Bei einem Empfang der Antinari-Bank wird der Casino-Besitzer Tindari, der enge Ver­bindungen zur Mafia haben soll, brutal ermordet. Schnell stellt sich heraus, dass der Killer Alvatore Frolo ein persönliches Motiv hatte. Zusammen mit der Staatsrichterin Silvia Conti und dem Journalisten Davide Faeti stürzt sich Corrado in die Ermittlungen ...
Fünfte bis zehnte Staffel
In den Staffeln 5-7 führen zwei Nachfolger den Kampf fort, den Cattani in der vierten Staffel für immer verloren hatte. Staffel 8 und 9 bestehen aus Rück­blenden in die Kindheit und Jugend von Corrado. Die in Deutschland bisher noch nicht gezeigte Staffel 10 schließt wieder an das Ende der siebten Staffel an und führt die Serie zu einem Abschluss.
 

ITALIENISCH ONLINE LERNEN

Michele Placido

Michele Placido (Jahrgang 1946) ist ein italienischer Schauspieler, Re­gisseur und Drehbuchautor. Berühmt wurde er durch seine Rolle als Kom­mis­sar Corrado Cattani in der ita­lie­nischen TV-Serie „Allein gegen die Mafia„.
1979 erhielt er für Ernesto auf der Berlinale 1979 den Silbernen Bären als Bester Schauspieler.


Allein gegen die Mafia
Allein gegen die
Mafia 1 (3 DVDs)
(/)
(Aufs Bild klicken, um
DVD zu bestellen)

Allein gegen die Mafia
Allein gegen die
Mafia 2 (3 DVDs)
(/)
(Aufs Bild klicken, um
DVD zu bestellen)