Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
 

Dolcetto-Weine

Piemont - das Land "am Fuße der Berge" zählt zu den berühmtesten Wein­anbaugebieten Italiens. Die Piemonteser verstehen etwas vom Wein, sie he­gen ihn, pflegen ihn und lassen ihm gebührende Ehre angedeihen. Das gilt für den Barolo zum Beispiel, den "König der Weine", aber auch für den Barbera, die Freisa, den Grignolino und den Dolcetto.

Der aus der Dolcetto-Traube gekelterte Qualitätswein ist von rubinroter Farbe mit leichter Tendenz zu Granat-Tönen mit der Reife. Obwohl das Wort "dol­cetto" wörtlich übersetzt "kleiner süßer" bedeutet, ist der Wein alles andere als süß, sondern trocken und weich mit einem leicht bitteren Geschmack nach Mandeln. Dolcetto-Weine aus niedirger gelegenen Hanglagen weisen ein vol­leres Bukett auf als solche von höheren Hügellagen.

Weinkeller
Dolcetto-Weine eignen sich ganz besonders als normale Tischweine zu den Mahlzeiten, weil sie im Bukett und Geschmack stets harmonisch sind, weder zu alkoholreich, noch zu säurehaltig und immer ausgesprochen süffig. Infolge ihres niedrigen Säure­gehalts werden sie gerne von Personen mit empfind­li­chem Magen getrunken.
Der Gesetzgeber hat sieben Gebietsweine aus der Dol­cetto-Traube zu DOC- Weinen ge­wählt. Alle sind sie von guter Qualität, haben ein in Veil­chen­farbe übergehendes Rubinrot, ein fruchtig-weiniges Bukett und ei­nen trockenen, zart mandel­ar­ti­gen, abgerundeten, ausgegli­che­nen Geschmack. Mindestalkoholgehalt 11-12°, Säuregehalt ca 5g /Liter.
   Es sind:
   - Dolcetto d'Acqui (DOC)
   - Dolcetto d'Alba (DOC)
   - Dolcetto d'Asti (DOC)
   - Dolcetto delle Langhe Monregalesi (DOC)
   - Dolcetto di Diano d'Alba (DOC)
   - Dolcetto di Dogliani (DOC)
   - Dolcetto di Ovada (DOC)
Der Dolcetto di Dogliani wurde 1974 unter DOC-Schutz gestellt. Im Gebiet um Dogliani, südlich von Alba, trifft man auf diesen Dolcetto. Er gilt als der har­mo­nischste unter den Dolcetto-Weinen.
Dogliani in einer alten Ansicht

Der Dolcetto di Ovada wurde bereits 1972 unter DOC-Schutz gestellt. Er stammt aus dem Gebiet südlich von Novi Ligure, wo er in 22 Gemeinden in und um Ovada erzeugt wird. Im Gegensatz zu den anderen Dolcetto-Sorten ist er weniger herb, eher sanft, wohlausgewogen und geschmeidig, mit dem typischen Mandelton.

Alle DOC-Dolcetto-Weine dürfen die Zusatzbezeichnung "Superiore" auf dem Flaschenetikett tragen, wenn sie einen Mindestalkoholgehalt von 12,5° und eine Fasslagerung von mindestens einem Jahr aufweisen können.

 

Dolcetto-Traube

Die Rebsorte Dolcetto ist eine in ganz Piemonte verbreitete, unkomplizierte Rotweintraube von guter Qualität.


Dolcetto
Dolcetto D'Alba Vignalunga
2008 - Albino Rocca

(Aufs Bild klicken, um
den Wein zu bestellen ...)

Weinlexikon
Wein - Die neue große Schule
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Wein
Lexikon der
Wein-Irrtümer

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)