Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
 
Trallalero-Gesang
   
Wer wissen will, wie das alte Genua (Ligurien) klingt, muss unbedingt dem Trallalero-Gesang lauschen. Es handelt sich um einen typischen poly­pho­nen A Cappella Ge­sang, der früher traditionell von den Ha­fen­ar­bei­tern ge­sun­gen wurde. Mit "A Cappella" ist eine Musik gemeint, die vollständig auf Instrumente verzichtet und allein auf der menschlichen Stim­me beruht. Im Mittelalter im Genueser Hafen ge­bo­ren, singt der Trallalero vom harten Leben und der Liebe der Ha­fen­arbeiter.
"Canson de 'na vitta" - Junge Canterini aus Sant'Olcese
Auf den Pfeil in der Mitte klicken. Zum Vergrößern auf klicken
Seine Wurzeln reichen bis ins Mit­tel­alter zurück. Seinen ganz ei­ge­nen Gesang­stil entwickelte der Tral­la­lero aber in den Anfängen des 20. Jahr­hunderts in den Kneipen unter den Arka­den des Hafenviertels von Genua. In diesen Jah­ren hatte der Trallalero auch seine Hochblüte. Die musikalischen Wettstreite der Trallalero-Gruppen waren da­mals regelrechte gesellschaft­li­che Ereig­nis­se. Obwohl "reine Män­nersache" zeigen die rauen Männer beim Singen doch viel Gefühl.
"Fuxe de Zena" - Gruppe Canterini Valbisagno
Auf den Pfeil in der Mitte klicken. Zum Vergrößern auf klicken

Obwohl sich das Hafenleben wegen der Containerschifffahrt in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg stark gewandelt hat, wird der Trallalero auch heu­te noch – oder sollte man besser sagen "wieder"? – von einigen Gruppen in Ge­nua gepflegt. So kann es den Besuchern, während sie die Seeluft der Hafen­stadt und ihr internationales Flair schnuppern, leicht geschehen, auf einer der alten "piazze" des Zentrums den vielstimmigen "Trallalero“-Gesang zu hören. Als Genua, die "Perle Liguriens“ 2004 zur Kulturhauptstadt Europas genannt wurde, und viele Plätze und Palazzi liebevoll ausgebaut und restau­riert wur­den, erlebte auch die Genueser Kultur, von der der Trallalero-Ge­sang ein Beispiel ist, eine Renaissance.

"Passa la Ronda", Aufnahme aus dem Jahr 1930
Auf den Pfeil in der Mitte klicken. Zum Vergrößern auf klicken

Eine Trallalero-Gruppe besteht normalerweise aus acht Männern mit den Stimm­lagen Tenor, Falsett, Bariton, Gitarre (also einer Stimme, die eine Gitarre nachahmt) und tiefer Bass. Ihr Gesang erweckt alte Volkslieder der ligurischen Küstenregion wieder zum Leben.

Da der Trallalero ausschließlich von Männern gesungen wird, ist die Falsett-Stimme die einzige hohe Stimme in der Gruppe. Frauen sind (mit sehr we­ni­gen Ausnahmen) bis heute von der Tradition des Trallalero ausgeschlossen. Die Sänger werden canterini (Genuesisch canterin) genannt, und sie singen im Kreis. Die canterini genovesi sind (wie auch die tenores aus Sardinien []) italienweit ein Begriff.
"Tranvaietti da Doia"
Auf den Pfeil in der Mitte klicken. Zum Vergrößern auf klicken
"Die Straßenbahnen (Tranvaietti) der Doria" ist das wunderbare Lied von Carbone Margutti, das von einer Fahrt der Straßenbahn im Tal des Bisagno erzählt und von ihren Fahrgästen. Witzig die Passage, als der Schaffner die Fahrgäste fragt, ob es ihnen bequem ist, und gleich hinzufügt, dass es ihnen sicher besser geht als jenen in Staglieno (Genuas Monumentalfriedhof). Leider tut man sich auch mit guten Italienisch-Kentnissen schwer, den Text zu folgen.
 
Genua
Genua (im Ligurischen "Zena") ist die Hauptstadt der italienischen Region Ligurien. Die am ligurischen Meer gelegene Stadt war im Mittelalter ein bedeutender Stadt-Staat, die Repu­blik Genua. In der Bucht von Genua steigt das Gebirge des Apennin steil an und legt damit die gesamte Cha­rakteristik der Stadt fest. Genua ist aufgrund seiner Lage eine fast aus­schließlich dem Meer zugewandte Stadt.

Buchen Sie online ein HOTEL IN GENUA (alle Preisklassen / keine Reservierungsgebühren)
(Auf das Logo klicken, um das Hotelangebot zu sehen...)

Qui si formano i bei concerti
Qui si formano i bei concertiamore profundo
(Aufs Bild klicken, um das
MP3-Album herunterzuladen ...)

Trallalero
Italy Genovese
(Aufs Bild klicken, um
die CD zu bestellen ...)

Trallalero
Trallalero
(Aufs Bild klicken, um
die CD zu bestellen / das
MP3-Album herunterzuladen ...)

Trilli trilli (Trallaleri e canzoni popolari genovesi)
Trilli trilli (Trallaleri und
genueser Volkslieder)

(Aufs Bild klicken, um das
MP3-Album herunterzuladen ...)

canti a tenore
Santuäio da Savunn-a
(Aufs Bild klicken, um
die CD zu bestellen / das
MP3-Album herunterzuladen ...)

Genua und Ligurien
Genua und Ligurien
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)