Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
 

Beppe Grillo

Beppe Grillo, der auch der "Michael Moore von Genua" genannt wur­de, war Ita­liens populärster Ka­ba­ret­tist. Er attackierte sogar Berlusconi, ohne aber jemeils für die Linke Italiens Wahlkampf zu betreiben. Im Ge­gen­teil: Er kritisierte diese ebenso scharf. Bei seinen Italien-Tours füllt er Sä­le und Sta­dien. Er ermög­licht sei­nen Zuschauern den Blick hinter die Ku­lis­sen, deshalb wirde er sehr ge­schätzt.
Der gebürtige Genueser witzelte sich als Senkrechtstarter durch sämtliche ita­lienische Fernsehsendungen und nahm die Politiker aufs Korn, ohne sich ein Blatt vor den Mund zu nehmen. Nach 15 Jahren Fernsehen war er gezwun­gen, sich vom Fernsehen zu verabschieden: Weil er besonders ehr­lich und kri­tisch war, erhielt er ein TV-Auftrittsverbot. Seitdem kon­zen­triert er sich hauptsächlich auf seine Live-Shows in Theatern und aufs Internet. Sein Blog gehört zu den 35 meist besuchten Blogs weltweit.
Für seine Rolle als Giovanni im Film "Cercasi Gesù" (Keine Zeit für Wunder) wurde er 1982 mit dem David di Donatello und dem Silbernen Band des Sin­dacato Nazionale Giornalisti Cinematografici Ita­liani als bester Nachwuchs­schau­spie­ler ausgezeichnet.
Eines der wichtigsten Themen Beppe Grillos ist die Umwelt. Verpackt in ni­veau­volle Komik, prangert er die Verantwortungslosigkeit der Menschen im Alltag gegenüber der Umwelt an.

Im Oktober 2005 wählte ihn das TIME Magazin wegen seines beständigen Kampfes gegen Korruption und Wirtschaftsskandale zu einem der "Euro­pä­ischen Helden 2005“.

Als es 2006 in Italien zu einer Amnestie kam (dem alle, ange­fan­gen vom Papst, bis zu den Kommunisten und Berlusconi zugestimmt hatten), sammelte Grillo mit Hilfe seiner Website sechzigtausend Euro für die Veröffentlichung einer Anzeigenseite mit den Namen von inkriminierten Volksvertretern. Keine der öffentlichen Medien wagte es, sie abzudrucken, Zitat Grillo "Das Parla­ment ist die neue Hölle von Dante mit seinen Kreisen, oder besser: Es ist das Paradies für Delinquenten, Vorbestrafte, Verjährte und für Verurteilte, die auf ihre Strafe warten, für Leute, die Gesetzte brechen, die sie selbst eingebracht haben."

Grillo ging später dazu über, seine Aktionen aus dem Internet auf die Straßen zu verlagern. So versammelte er Tausende von Menschen auf die Straßen und öffentlichen Plätze von 220 Städten, indem er einen sogenannten "V-Day" veran­stal­te­te. Das "V" stand für "Vaffanculo", was etwa dem deutschen "Leck mich am ..." entspricht. Insgesamt unterschrieben damals 300.000 Bürger eine Ge­setz­es­ini­tia­tive von Grillo, die verlangte, dass alle die Parlamentarier aus ihren Tätigkeiten und Ämtern entfernen weren sollten, die rechtskräftig ver­urteilt wurden - und das waren damals etwa 70!

Am 30. April 2008 wurden vom italienischen Finanzministerium die Steu­er­daten aller italienischen Bürger ins Intertnet gestellt - für jeden einsehba. So erfuhr die Öffentlichkeit, dass Beppe Gril­lo im Jahr 2005 ein Jahres­ein­kommen von über 4 Millionen Euro deklariert hatte. Seine Reak­tion auf das Bekanntwerden der Daten wurde auch von seinen Anhängern sehr kritisiert, hauptsächlich, weil er mit der Aufforderung zur Sperrung der Steuerdaten völlig in Widerspruch zu seiner immer wie­der geäußerten For­de­rung nach Transparenz stand. Das zeugte jedenfalls nicht gerade für per­sön­liche Glaubwürdigkeit.
Grillo wurde auch für seinen aufwändigen Lebensstil kritisiert. Er besaß unter anderem eine Motorjacht und einen Ferrari, was aus ökologischer Sicht nicht gerade wünschenswert ist. Auf seinem Blog behauptete er mittlerweile, beide verkauft zu haben.
Mai 2012
Beppe Grillo bleibt das Enfant terrible der italienischen Politik. Mit der von ihm gegründete “Fünf-Sterne-Bewegung” (Movimento 5 stelle) hat Beppe Grillo die politische Land­schaft Italiens erschüttert. In Parma (Emilia Roma­gna) und einigen kleineren Städten gewann er die Kommunalwahlen. In Par­ma bekam er sogar 60 % der Stimmen.
Die Fünf-Sterne-Bewegung setzt sich für eine Stärkung der direkten Demo­kra­tie ein, für den Ausbau der erneuerbaren Energien, für eine freie und transparente Informationspolitik, für eine sozial verträgliche Wirtschafts­po­li­tik, für den Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel, für den kostenlosen Zu­gang zum Bildungs- und Gesundheitssytem. Grillo kritisiert die Politik der EU und ist für den Ausstieg Italiens aus dem Euro, den er als einen "Strick um den Hals" Italiens betrachtet.
2013
Bei den Parlamentswahlen in Italien 2013 nahm Grillos Bewegung Movimento 5 Stelle teil - und erreichte aus dem Stand 25 %. Das Er­staun­liche dabei ist, dass die Werbung für das "Movimento" weder über das Fernsehen noch über die Zeitungen erfolgte, und dennoch stärkste Partei wur­de. Ein Viertel der Italiener stimmte für die 5-Sterne-Bewegung. Diese wurde nach den fünf Leit-"Sternen“ (Wasser, Umwelt, Transport, Internet und Ent­wick­lung) ihres Gründungsprogramms genannt.
Tatsächlich sind die Cinque Stelle inzwischen die zweitstärkste Kraft in Italien, sie liegen nur knapp hinter dem regierenden Partito Democratico.

Beppe Grillos Erfolg ist das Ergebnis der Unzufriedenheit der Italiener mit der politischen Kaste und mit der Ungleichheit im Lande. Die Struktur des Movi­men­to Cinque Stelle und Grillos Führung galt als autoritär. So zog er sich 2014 aus der Parteiführung zurück, übernahm sie aber vor wenigen Wochen wieder.

Dezember 2016
Matteo Renzi verlor das Referendum zur Verfassungsänderung, nach seiner Niederlage trat der italienische Premier zurück. Die Fünf-Sterne-Be­we­gung um Beppe Grillo triumphierte.
 
 
Beppe Grillo
Beppe Grillo []
Incantesimi 2006

(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen ...)

Was ist Populismus?: Ein Essay
Was ist Populismus?
Ein Essay

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

italian comedy and humor
Italian comedy
and humor []
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Beppe Grillo im Web  

Heiliger Beppe (Die Zeit)   

Beppe Grillos Blog