Geschichte |    Essen/ | Regionale Küche | Film/Medien | Literatur/Presse | Sprache | Nützliches
Landschaften |   Trinken | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | Musik |  H O M E
 

Das Forum Romanum in Rom

Forum (Plural auf Deutsch: Foren) ist ein lateinisches Wort für "Platz". Es stand für den zentralen Platz einer jeder römischen Stadt. Ein Platz, auf dem sich die wichtigsten öffentlichen Gebäude und der Markt befanden. Es bildete das politische, juristische, ökonomische und religiöse Zentrum des Ortes.
Das Forum Romanum in Rom ist das älteste römische Forum und war bis zum Untergang des Römischen Reiches der Mittelpunkt des politischen, wirt­schaftlichen, kulturellen und religiösen Lebens von Rom. Hier fanden Sie­ges­zü­ge statt, wurden Wahlen abgehalten und hier versammelte sich der Senat. Den Höhepunkt seines prachtvollen Aus­baus erlebte es in der römischen Kai­serzeit. Es ist heute eine der wichtigsten Ausgrabungsstätten des antiken Roms.
Das Forum romanum 1880
Das Forum Romanum liegt in einer Senke zwischen den drei Stadthügeln Ka­pitol, Palatin und Esquilin (Campidoglio, Palatino und Esquilino auf Italienisch) und war der Ort vieler öffentlicher Gebäude und Denkmäler. Ursprünglich war es ein von einem Bach durchzogenes, sumpfiges Tal, das unter dem le­gen­dä­ren etruskischen König Lucius Tarquinius Priscus (bis 509 v. Chr., als Rom ei­ne Republik wurde, war die Stadt von einer etruskischen Dynastie, die "Tar­qui­nier" regiert worden) zu Beginn des 7. Jahr­hunderts v. Chr. in die Stadt einbezogen wurde. Die Tarquinier bauten eine Kanalisation, die "Cloa­ca Ma­xi­ma", um Wasser aus den Sümpfen des Tals zwischen den drei Tälern zum Tiber abzuleiten.
Der Forum romanum (Foto von Stefan Bauer, Lizenz)
Um 490 v. Chr. wurden im Tal zwei Tempel erbaut, jeweils den Göttern Ca­stor und Saturn gewidmet. Dadurch entwickelte sich das Forum bald zum Zen­trum des jungen Roms. Nördlich dieses Platzes wurde bald ein zweiter Platz angelegt, das Comitium. Hier wurde der größte Teil der römischen Politik ge­macht, da der Senatssitz, die Curia, und die Rostra, die öffentliche Redner­tri­büne, direkt daneben lagen. Das Wort "comizio" steht heute noch in der ita­lienischen Sprache für "Versammlung, Rede".
145 v. Chr. wurde das politische Geschehen vom Comitium zurück ins Forum verlagert. Nach dem Tode Iulius Caesars wurde das Comitium dann endgültig aufgelöst und das Forum, als Forum Iulium, stark erweitert.
Unter Augustus und den folgenden Kaisern wurde das Forum mehrmals um­ge­staltet und inhaltlich verlagerte sich sein Schwerpunkt auf prächtige re­li­giö­se Zeremonien. Als das Forum Romanum in der späten Republik zu klein ge­worden war, wurden von einigen Kaisern auch weiter Foren, die sogenann­ten Kaiserforen (Caesarforum, Augustusforum, Friedensforum der Flavier, Nerva­fo­rum, Trajanforum), errichtet. Sie übernahmen zwar einige Aufgaben des Forum Romanum, ersetzten es aber niemals vollständig.
Eine 13,5 Meter hohe Säule, die Phokas-Säule, ist das letzte antike Bauwerk des Forums. Sie wurde im Jahr 608 zur Zeit von Papst Bonifatius IV. zu Ehren des ost­rö­mi­schen Kaisers Phokas errichtet, anlässlich dessen Besuchs in Rom.
Nach dem Zusammenbruch des Römischen Reichs ge­riet das Forum Romanum in Vergessenheit und die meis­ten Bauwerke gingen durch Plünderung als Stein­bruch verloren. Erst die Renaissance mit dem wieder erwachenden Interesse an der Antike lenkte wieder die Aufmerksamkeit der Menschen auf das Forum Ro­manum. Ende des 18. Jahrhunderts begannen die Archäologen mit den ersten Ausgrabungen.

Einige der beeindruckendsten Bauten
Eine der beeindruckendsten noch erhaltenen Bauten des Forum Romanum ist der Triumphbogen des Septimius Severus, der zu Ehren des gleichnamigen römischen Kaisers und seiner Söhne Caracalla und Geta im Jahr 203 n. Chr. errichtet wurde. Er sollte an die Erfolge in den Kriegen gegen die Parther erinnern [].
Der am Fuß des Kapitols sich befindender Tempel des Saturn gilt als zweitältester Tempel des antiken Rom. Er wurde in den ersten Jahren der Republik errichtet. Die Reste, die heute noch zu sehen sind, stammen aus verschiedenen Epochen [].
Sehenswertes Video: Ein Spaziergang durch das Forum Romanum
Auf den Pfeil in der Mitte klicken. Zum Vergrößern auf klicken
Am nördlichen Rand des Forum Romanum befindet sich einer der am besten erhaltenen antiken Tempel Roms, der Tempel des Antoninus Pius und der Faustina. Dieser wurde im Jahr 141 n. Chr. vom Kaiser Anto­ni­nus Pius zu Ehren seiner verstorbenen und heiß geliebten Frau Faustina er­rich­tet [].
Die Curia Iulia war das Sitzungsgebäude des Senats. Der Bau wurde von Caesar begonnen und unter Kaiser Augustus im Jahr 29 v. Chr. fertiggestellt. Das Gebäude in seiner heutigen Form erweckt den Eindruck, eines der best­erhaltenen Bauwerke der Spätantike in Rom zu sein, was darauf beruht, dass Mussolini von 1932 bis 1937 versucht hatte, das Gebäude so zu restaurieren, dass es dem letzten Wiederaufbau unter Kaiser Diokletian entsprach [].

Das "liberale" Italien ist in den letzten Jahren immer strenger geworden: Be­reiche "mit besonderem historischen und architektonischen Wert" sollten nicht für ein Picknick genutzt werden. Im Forum Romanum und in den weiteren his­torischen Stätten Roms kann das "Panino" teuer wer­den. Strafen von bis zu 500 Euro sind möglich.

 

Buchen Sie online ein HOTEL IN ROM (alle Preisklassen / keine Reservierungsgebühren)
(Auf das Logo klicken, um das Hotelangebot zu sehen...)

Quattro stagioni
Quattro stagioni:
Ein Jahr in Rom

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Das Forum Romanum: Spiegel der Stadtgeschichte des antiken Rom.
Das Forum Romanum
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen)

Tod auf dem Forum Romanum. Compact Lernkrimi. Lernziel Italienisch Grammatik.
Tod auf dem Forum Romanum. Compact Lernkrimi. Lernziel Italienisch Grammatik.
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Sprachführer Italienisch für die Reise. Compact SilverLine. Die wichtigsten Wörter & Sätze für unterwegs. Mit Zeige-Wörterbuch
Sprachführer Italienisch für
die Reise. Die wichtigsten Wörter & Sätze für unterwegs.

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Rom MM-City: Reisehandbuch mit vielen praktischen Tipps
Rom MM-City: Reisehandbuch
mit vielen praktischen Tipps

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Vis a Vis Reiseführer Rom mit Extra-Karte
Vis a Vis Reiseführer Rom
mit Extra-Karte

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Die Römer - Wissen des Altertums (Discovery Channel)
Die Römer - Wissen des Altertums (Discovery Channel)
(Aufs Bild klicken, um
die DVD zu bestellen ...)

Rom: Aufstieg und Untergang einer Weltmacht
Rom: Aufstieg und Untergang einer Weltmacht
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Rom: Der archäologische Führer
Rom: Der archäologische Führer
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Das antike Rom: Ein literarischer Stadtführer
Das antike Rom:
Ein literarischer Stadtführer

(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Die Legionen Roms
Die Legionen Roms
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Osterie d'Italia 2016/17: Über 1700 Adressen, ausgewählt und empfohlen von SLOW FOOD (HALLWAG Gastronomische Reiseführer)
Osterie d'Italia 2016/17
(Aufs Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)